Fellows

Marie Schröter

Programm: Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Jahrgang: Jahrgang 2019
Projekttitel: Potentiale und Limitierungen zum Einsatz Künstlicher Intelligenz zum Aufdecken von atypischen Radikalisierungsprozesse in Demokratien
Im Rahmen ihres Kollegjahres arbeitet Marie Schröter zu internationalen Lösungen für atypische Radikalisierungsverläufe und den Einsatz künstlicher Intelligenz, um diese frühzeitig zu erkennen, ohne die Privatsphäre zu verletzen. Sie erwarb ihren MA Politikwissenschaft/Sicherheitsstudien an der Universität Haifa, Israel, wo sie in ihrer Masterarbeit zur Twitter-Nutzung von deutschen militanten Islamisten forschte. Zuvor leistete sie einen Freiwilligendienst in Indien, bevor sie in Berlin und Canterbury, UK, BA Politikwissenschaft studierte. Neben langjähriger Tätigkeit bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in London, sammelte sie Arbeitserfahrungen im Deutschen Bundestag, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Delhi und einer Politikberatung.