Fellows

Emily Meyer

Programm: Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Jahrgang: Jahrgang 2017
Projekttitel: Schlüsselkomponente Kultur? Infektionskrankheiten unter Berücksichtigung kultureller Aspekte effizienter eindämmen
Emily Meyer studierte Medizin in Freiburg und Sevilla mit Fokus auf Global Health und Infektionskrankheiten. Durch ihr langjähriges Engagement bei Universities Allied for Essential Medicines (UAEM) erwarb sie Expertise zu den Themen vernachlässigte Krankheiten und Zugang zu Medikamenten. In ihrer Doktorarbeit befasste sie sich mit der Optimierung der Designer-Nukleasen basierten Gentherapie für HIV/AIDS. Sie sammelte klinische Berufserfahrung sowohl in deutschen Kliniken als auch in Uganda, Tansania, Kuba und Australien. Als Mercator Fellow beschäftigt sich Emily mit der Frage, wie soziokulturelle Aspekte in die Strategien zur Eindämmung von Infektionskrankheiten integriert werden können.                                                                                                                                                                                                              "Durch das Mercator Kolleg habe ich die Gelegenheit praktische Einblicke in die internationale Zusammenarbeit zu bekommen, obwohl ich gar nicht den klassischen Lebenslauf dafür habe. Und da ich nicht die Einzige bin, die einen ganz anderen Hintergrund hat, macht der Austausch mit den anderen Kollegiaten noch mehr Spaß. Du hast auch Lust auf einen Quereinstieg? Dann nutz die Chance und bewirb dich jetzt! "                                                                                                                                                                                                                     Habt Ihr Fragen zum Mercator Kolleg oder zum Bewerbungsverfahren? Meldet Euch gerne bei mir: emily.meyer@mercator-fellows.org